Logo
Otto ReutterKurt TucholskyWerner Richard HeymannNorbert SchultzeKlabundJoachim RingelnatzWalther MehringHans LeipFritz GrasshoffHanns Eisler
StartseiteMusikProgrammeKonzertePresseDie AkteureKontaktLinksGästebuch


Otto Reutter

Fang nie was mit Verwandtschaft an!
von Kurt Tucholsky - Musik: Rudolf Nelson

1.
Alles ist schon dagewesen,
Zulukaffern, Filmchinesen, Asien, Amerika
Die Geschäfte sind dieselben
bei den Schwarzen wie den Gelben;
bist Du flink, dann drehst du jedes Ding
und stehst als Obermime da.
Nur einen Volksstamm gibt es hier auf Erden,
mit dem kann kein Mensch richtig fertig werden.
Fang nie was mit Verwandtschaft an,
denn das geht schief, denn das geht schief!
Sieh lieber dir 'ne fremde Landschaft an,
denn die Familie wird gleich so massiv.
Und seist du auch ein großer Landesfürst,
du sollst mal seh'n, mein Sohn, wie klein du wirst.
Fang nie was mit Verwandtschaft an,
dann bist du wirklich glücklich dran.

2.
Deine Frau hat, Gott behüte!
zwei garnierte Winterhüte.
Schon platzt deine Schwägerin.
Onkel Max und Tante Fiechen
können sich nun mal nicht riechen.
Großmama sitzt alle Tage da,
du stehst im Testamente drin.
Siehst du den Nachlass voller ernster Weihe,
dann hast du nichts wie lauter Kriegsanleihe.
Fang nie was mit Verwandtschaft an,
denn das geht schief, denn das geht schief!
Sieh lieber dir 'ne fremde Landschaft an,
denn die Familie wird gleich so massiv.
Du sitzt in der Mischpoche Schoß,
die lieben Leute wirst du niemals los.
Fang nie was mit Verwandtschaft an,
dann bist du wirklich glücklich dran.

3.
Geht die ganze Welt auch unter,
die Familie frisch und munter
bleibt uns, wie man erzählt.
Alle sitzen am Äquator,
Schwiegermutter als Diktator,
Großpapa mit allen Babys da,
und nur ein einz'ges Mitglied fehlt.
Denn auf dem Nordpol im kleinen Stübel
sitzt die Tante und nimmt übel.
Fang nie was mit Verwandtschaft an,
denn das geht schief, denn das geht schief!
Sieh lieber dir 'ne fremde Landschaft an,
denn die Familie wird gleich so massiv.
Denn so von Herzen hundsgemein
kann auf der ganzen Welt kein Fremder sein.
Fang nie was mit Verwandtschaft an,
dann bist du wirklich glücklich dran.

zurück  




Das Repertoire von HaWe Kühl ist groß - er hat bereits acht abendfüllende Programme im Angebot:

"Ausgemerzt" - jüdische Künstler zwischen den Weltkriegen.
"Mit Gefühl und Wellenschlag" - HaWe Kühl und Rainer Lankau (Piano) präsentieren das Beste aus sechs Programmen.
"Ich bin so scharf auf Erika..." In diesem Programm erwarten Sie Chansons und Songs der wilden Zwanziger und frühen Dreißiger.
"Hafenträume" - in diesem Programm werden Musikliebhabern Chansons von Werner Richard Heymann, Norbert Schultze, Hanns Eisler bis Rammstein kredenzt.
"Sei modern!" - das mittlerweile dritte Programm HaWe Kühls, bei dem Musik und Texte von Otto Reutter im Mittelpunkt stehen.
"...singt eena uff'n Hof..." - das Tucholsky-Programm mit bekannten Vertonungen von Hanns Eisler, Friedrich Hollaender und Rudolph Nelson sowie Neuvertonungen von Bernhard Tuchel. »Tucholsky – ein bisschen frivol...«
"Ick wunder mir über jar nischt mehr..." - das zweite Otto-Reutter-Programm.
"Gräme dich nicht!" - das erste Otto-Reutter-Programm, mit dem alles begann.
Konzerte
Der E-Mail-Newsletter von HaWe Kühl informiert Sie von Zeit zu Zeit über Auftritte, neue Programme etc.



© 2006 Hans-Werner Kühl | Counter: 4701 | Impressum