Logo
Otto ReutterKurt TucholskyWerner Richard HeymannNorbert SchultzeKlabundJoachim RingelnatzWalther MehringHans LeipFritz GrasshoffHanns Eisler
StartseiteMusikProgrammeKonzertePresseDie AkteureKontaktLinksGästebuch


Otto Reutter

Alles weg`n de Leut...
Original-Couplet - Text und Melodie von Otto Reutter
1909

1.
Wir sind, glaub` ich, nur auf der Welt
weg`n de Leut`.
Wir tun oft, was uns nicht gefällt,
weg`n de Leut`.
Wir richten uns nie nach dem eigenen Behagen,
stets denken wir: Was werden wohl die Leute dazu sagen.
Wir gehn auf den Ball, üben Wohltätigkeit,
alles weg`n de Leut`, weg`n de Leut`..!

2.
Wir sind in Gesellschaft exakt
weg`n de Leut`.
Da sehn wir auf Sitte und Takt
weg`n de Leut`.
Was anderes ist`s, was im Verborgenen geschieht,
da könn`n wir alles machen, solang es keiner sieht.
Es handelt sich ja gar nicht um die Anständigkeit,
alles weg`n de Leut`, weg`n de Leut`..!

3.
Wir gehn voller Schick, voller Schneid
weg`n de Leut`.
Wir tragen ein Talmi-Geschmeid`
weg`n de Leut`.
Zu Haus isst man Hering, der kost` nicht viel Geld,
doch gehn wir mal aus, werden Austern stolz bestellt.
Dann sag`n wir noch blasiert: "Schon wieder Austern heut`?"
Alles weg`n de Leut`, weg`n de Leut`..!

4.
Wir geben Soireen, die sehr fein
weg`n de Leut`.
Wir laden die Leute uns ein
weg`n de Leut`.
Wir kriegen Besuche von Hinz und von Kunz.
Selbst wenn wir bei uns sind, da sind wir außer uns -
Wir komm`n nie zu uns, dazu fehlt uns die Zeit.
Alles weg`n de Leut`, weg`n de Leut`..!

5.
`s gibt Frau`n, die geh`n immer modern
weg`n de Leut`.
Wenn`s Mode ist, schnür`n sie sich gern
weg`n de Leut`.
Ist die Frau auch so dick, sie muss rein in die Kluft -
Dann sitzt sie da beim Essen, und da kriegt sie keine Luft.
Und`s Essen rutscht nicht runter - zu eng ist das Kleid.
Alles weg`n de Leut`, weg`n de Leut`..!

6.
Im Trauerfall heucheln wir Leid
weg`n de Leut`.
Da trag`n wir ein ganz schwarzes Kleid
weg`n de Leut`.
Fragt jemand: "Wie geht`s?" sagt man: "Gut! Danke sehr!"
Denn wenn man sagt: "Schlecht!" - na, dann freut sich doch der.
Doch wenn man sagt: "Gut!" - ja, dann platzt er vor Neid.
Alles weg`n de Leut, weg`n de Leut`..!

7.
Man hastet nach Titeln und Ruhm
weg`n de Leut`.
Man hängt einen Orden sich um
weg`n de Leut`.
Man fährt in die Schweiz, kraxelt Berge hinauf,
schreibt stolz auf Ansichtskarten: "Hier kam noch keiner rauf."
Dann purzelt man runter, liegt unten und schreit.
Alles weg`n de Leut`, weg`n de Leut`..!

8.
Nun sah`n Sie, wie alles geschieht
weg`n de Leut`.
Schaut mich an - auch ich sing` dies Lied
weg`n de Leut`.
Ich sing` doch den Quatsch nicht zu meinem Vergnüg`n -
Mich würden Sie nicht zu mir in die Vorstellung krieg`n.
Sing` auch nicht weg`n dem Geld, nein, das täte mir leid:
alles weg`n de Leut`, weg`n de Leut`..!

zurück  



Konzerte
27. Oktober: »Hafenträume« mit vielen neuen Liedern
Das Programm ist schon einige Jahre alt, doch HaWe Kühl hat es überarbeitet. Viele neue Lieder sind hinzugekommen. Aber sonst: Fernweh und Heimweh – Sehnsucht eben. Ein Thema für Dichter und Komponisten seit Menschengedenken. Und die Seefahrt als Vehikel dieser Emotionen. Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 12,– Euro unter Telefon 040/523 37 26, per E-Mail spdkultig@yahoo.de und zum Preis von 13,– Euro an der Abendkasse. Ort: SPDpodium, Ochsenzoller Str. 116 in 22848 Norderstedt. Beginn: 20 Uhr.


Das Repertoire von HaWe Kühl ist groß - er hat bereits acht abendfüllende Programme im Angebot:

"Ausgemerzt" - jüdische Künstler zwischen den Weltkriegen.
"Mit Gefühl und Wellenschlag" - HaWe Kühl und Rainer Lankau (Piano) präsentieren das Beste aus sechs Programmen.
"Ich bin so scharf auf Erika..." In diesem Programm erwarten Sie Chansons und Songs der wilden Zwanziger und frühen Dreißiger.
"Hafenträume" - in diesem Programm werden Musikliebhabern Chansons von Werner Richard Heymann, Norbert Schultze, Hanns Eisler bis Rammstein kredenzt.
"Sei modern!" - das mittlerweile dritte Programm HaWe Kühls, bei dem Musik und Texte von Otto Reutter im Mittelpunkt stehen.
"...singt eena uff'n Hof..." - das Tucholsky-Programm mit bekannten Vertonungen von Hanns Eisler, Friedrich Hollaender und Rudolph Nelson sowie Neuvertonungen von Bernhard Tuchel. »Tucholsky – ein bisschen frivol...«
"Ick wunder mir über jar nischt mehr..." - das zweite Otto-Reutter-Programm.
"Gräme dich nicht!" - das erste Otto-Reutter-Programm, mit dem alles begann.
Konzerte
Der E-Mail-Newsletter von HaWe Kühl informiert Sie von Zeit zu Zeit über Auftritte, neue Programme etc.



© 2006 Hans-Werner Kühl | Counter: 167 | Impressum