Logo
Otto ReutterKurt TucholskyWerner Richard HeymannNorbert SchultzeKlabundJoachim RingelnatzWalther MehringHans LeipFritz GrasshoffHanns Eisler
StartseiteMusikProgrammeKonzertePresseDie AkteureKontaktLinksGästebuch


Presse
Rauschender Beifall
(Norderstedter Wochenblatt)

Wer kennt sie nicht, die Couplets von Otto Reutter - vom "Überzieher" bis zu "In 50 Jahren ist alles vorbei"? Hans-Werner Kühl, SPD-Ortsvorsitzender und Ehemann von Bürgervorsteherin Elisabeth Kühl, entdeckte im vergangenen Jahr sein Herz und Talent für den Kabarettisten der 20er Jahre, der eigentlich Otto Pfützenreuter hieß. Und nach einigen "Fehlbesetzungen", was die Klavierbegleitung anbetraf, fand er in dem Norderstedter "Barden" Bernhard Tuchel auch einen musikalischen Mitstreiter für die Neuauflage der Couplets, mit denen Reutter im Berliner "Wintergarten" einst Furore machte.
"HaWe" Kühls Fangemeinde wuchs rasant. Und sie hielt ihm auch die Treue beim jüngsten Auftritt des Duos beim Podium Schalom, wo die beiden ihr neues Programm und ihre neue CD "lck wunder mir über jarnischt mehr" vorstellten. Rauschender Beifall war ihnen auch hier von Anfang an gewiss - nicht allein bei den Ohrwürmern "Alles weg'n de Leut" oder "Ich bin ein Optimiste". Sondern vor allem auch für das schaurig-schön in seinen Wortspielereien und gutturalen Konsonanzen klingende "Stroganoff" einem Ausflug zum Chanson-Komponisten Friedrich Hollaender. (Kühl widmete dieses Couplet Kulturpreisträgerin Christa Heise-Batt, die ihm Noten und Text besorgt hatte!) Oder seiner Reverenz an Hans Albers "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins" - einer Zugabe, bei der die rund 140 Zuschauer noch einmal so richtig ins Schunkeln gerieten.




Konzerte


Konzerte
Der E-Mail-Newsletter von HaWe Kühl informiert Sie von Zeit zu Zeit über Auftritte, neue Programme etc.



© 2006 Hans-Werner Kühl | Counter: 158 | Impressum